Fragen

 

HÄUFIG GESTELLTEN FRAGEN

 

Wie viel kostet eine PawPrintsID Marke?

Jede PawPrintsID Marke kostet $39.95.

Fällt eine monatliche oder jährliche Gebühr für die Nutzung der PawPrintsID Marke an?

Nein. Sie zahlen einmalig den Betrag von $39.95 und Ihr Tier ist ein Leben lang registriert. Keine wiederkehrenden Kosten, keine Unannehmlichkeiten, dafür ein sicheres Gefühl!

Was geschieht, wenn ich die PawPrintsID Marke verliere? Wie viel kostet eine Ersatzmarke?

Die erste Ersatzmarke ist kostenlos. Die Beschaffung einer zweiten PawPrintsID Ersatzmarke kostet $12.95.

Wie oft kann ich meine Daten ändern? Wird hierfür eine Gebühr erhoben?

So oft, wie es Ihnen beliebt. Hierfür erheben wir grundsätzlich keine Gebühr.

Wie oft kann ich die Daten meines Tieres ändern? Wird hierfür eine Gebühr erhoben?

So oft, wie es Ihnen beliebt. Hierfür erheben wir grundsätzlich keine Gebühr. Jedoch sind Name und Geschlecht Ihres Tieres nach einer Zeitdauer von dreißig (30) Tagen fest registriert und eine Änderung ist nicht mehr möglich. Alle weiteren Daten Ihres Tieres können jedoch so oft, wie Sie möchten, geändert werden.

Was ist ein QR Code?

Bei einem QR Code (Schnellantwort-Code) handelt es sich um einen quadratischen, zweidimensionalen Strichcode, wie nachfolgend abgebildet:

Diese eigenartigen Zeichen sind in letzter Zeit häufig in Zeitungen und Zeitschriften zu sehen. QR Codes sind konzipiert, umfangreiche Informationen über ein Produkt oder eine Dienstleistung zu vermitteln. Hierfür wird die QR-Lesefunktion mit dem Smartphone gescannt.

Wie funktioniert meine PawPrintsID Marke?

Sie erstellen auf unserer Internetseite ein einmaliges Profil Ihres Tieres, welches sämtliche Informationen und tierärztlichen Daten, die Sie weitergeben möchten, enthält. Stellen Sie sich das wie die Facebook-Seite Ihres Tieres vor. Wird die Marke Ihres Tieres mit einem Smartphone gescannt, erscheint die Seite Ihres Tieres augenblicklich auf dem Telefon, ohne spezielle Ausrüstung oder Lesefunktionen. Gleichzeitig erhalten Sie innerhalb 30 Sekunden – 30 Sekunden! - einen Text und eine E-Mail in der steht, dass die Marke Ihres Tieres gescannt worden ist. Und, wenn die Person, die scannt, auch noch über ein GPS-fähiges Mobiltelefon verfügt, erhalten Sie dazu auch noch eine Google Map, die Ihnen aufzeigt, wo genau die Marke Ihres Vierbeiners gescannt worden ist. Innerhalb weniger Minuten können Sie den Retter Ihres Vierbeiners kontaktieren und Vorkehrungen zu treffen, ihren vierbeinigen Freund wieder nach Hause zu holen.

Was alles kann das Profil meines Tieres enthalten?

Es kann alles enthalten. Zusätzlich zu den Kontaktdaten, können sämtliche tierärztlichen Berichte, Impfungen, Nahrungsgewohnheiten und spezielle gesundheitliche Belange und auch Vorsichtsmaßnahmen, AKC Daten, Mikrochip-Informationen, was das Tier mag und nicht mag und sonstige weitere Informationen in dem Tierprofil enthalten sein. PawPrintsID beinhaltet mehr, als nur die Ortung! Es handelt sich um ein komplettes Datennetz für Ihr Tier.

Was geschieht, wenn der Tierretter kein Smartphone hat?

Das ist überhaupt kein Problem! Liegt ein Internetzugang vor, wie beispielsweise mit einem Computer, können Sie sich auf PawPrintsID.com einloggen und auf „Ich habe ein PawPrintsID-Tier gefunden“ klicken. Danach geben Sie die Markennummer ein, um die Kontaktdaten zu erhalten. Oder rufen Sie unsere kostenlose Telefonnummer 1-855-PAW-IDME an und wir organisieren alles für Sie.

Wie erstelle ich ein „Bring mich nach Hause“ PawPrintsID Profil für jedes meiner Tiere?

Kaufen Sie eine Marke bei Ihrem Tierarzt oder einem unserer Vertriebspartner oder bestellen Sie eines in unserem Online-Shop. Besuchen Sie hierfür unsere Homepage und klicken Sie auf „Mitglied werden“ und Sie können loslegen.

Wie erscheint die Retter-Infoseite?

Sehen Sie hier ein Beispiel.

Ist die PawPrintsID Marke schwer?

Nein. Sie besteht aus Aluminium mit einer Acrylbeschichtung und wiegt nicht mehr als eine herkömmliche Tollwutmarke.

Mein Tier hat einen Chip, weshalb brauche ich die Marke?

Wird ein Tier, das einen Chip besitzt, gefunden, muss der Tierretter das Tier in eine Tierklinik oder in ein Tierheim bringen, wo der Chip ausgelesen werden kann. Danach muss der Chiphersteller kontaktiert werden. Der Tierbesitzer wird schließlich durch den Chiphersteller informiert. All dies ist für den Tierretter beschwerlich und kann ein Zeitfenster von vier bis fünf Stunden oder gar vier bis fünf Tagen beanspruchen. Mit dem Scannen der PawPrintsID Marke, kann der Tierretter den Kontakt innerhalb von Sekunden herstellen und Sie können Ihr Tier im Nu wieder bei sich haben. Das Chipsystem ist nach wie vor eine gute Idee, bietet jedoch weniger eine erste Absicherung als einen letzten Ausweg.

Ich bin Tierarzt und frage mich, wie ich medizinische Dateien für unsere Patienten hochladen kann? Wie erfolgt das Hochladen medizinischer Dateien für mein Tier?

We have a page for that. Just click hier. We also have a video that walks you step-by-step through this here. The video is labeled How To: Getting Vet Records into PDF format.

Ich habe noch einige Fragen, die hier nicht beantwortet werden…

Wir haben die Antworten. Klicken Sie einfach hier und wir sind für Sie da. Gibt es Videos, die die Funktion des PawPrintsID Systems erklären?